Erinnerungspolitik

Antifaschistische Konferenz zum 72. Tag der Erinnerung und Mahnung

6. August 2017

Vom 8.-10. September 2017 findet anlässlich des Tages der Erinnerung und Mahnung an der TU Berlin eine antifaschistische Konferenz „Erinnerungskultur im Wandel und vor neuen Herausforderungen“ statt. Am Freitag und Samstag lädt die VVN-BdA Mitstreiter*innen aus Gedenk- und Erinnerungsinitiativen, Schulen, Universitäten, Gedenkstätten und Interessenten ein, um in 14 Workshops, Vorträgen, Ausstellungen und Zeitzeug*innengesprächen gemeinsam über …

... weiterlesen »

Erklärung anlässlich der Gründung des KZ Buchenwald vor 80 Jahren

12. Juli 2017

Angesichts aktueller Entwicklungen verstehen wir das Erinnern, Mahnen und Gedenken als lebendigen Prozess.
Wir werden nicht zulassen, dass
die Erinnerung an den Widerstand der Häftlinge in einem abstrakten Gedenken »aller Opfer« verschwindet,
die Komplexität des Widerstandskampfes aus heutiger Perspektive relativiert oder gar denunziert wird,
die Verdienste des Widerstands für die Rettung von 21.000 Häftlingen, darunter 904 Jugendlichen und Kindern, mit dem bewaffneten Beitrag zur Selbstbefreiung geleugnet oder als »DDR-Mythos« verleumdet werden.

... weiterlesen »

Termine zum 8. und 9. Mai

2. Mai 2017

Anläßlich des Tages der Befreiung und zum Tag des Sieges weisen wir auf einige Gedenkveranstaltungen und Termine hin:
8.5.2017 // 10.00 Uhr Sowjetisches Ehrenmal in der Schönholzer Heide
8.5.2017 // 16.30 Uhr Sowjetisches Ehrenmal Berlin-Buch, Wiltbergstrasse
8.5.2017 // 11.00 Uhr Gedenkstein für die gefallenen russischen Soldaten, Ostseeplatz
9.05.2017 // 15.00 – 22.00 Uhr, Fest zum Tag des Sieges über …

... weiterlesen »

Spende für Gedenktafeln

22. Februar 2017

Die Gedenktafeln, die am Jüdischen Waisenhaus in Pankow jedes Jahr angebracht werden und an die deportierten und ermordeten jüdischen Bürgerinnen und Bürger Pankows erinnern, sollen mit Ihrer Hilfe ergänzt werden. Durch Nachforschungen sind 74 weitere Namen ermittelt worden. Mit einem Betrag von 20 Euro unterstützen Sie uns dabei, einen weiteren Namen vor der Anonymität zu …

... weiterlesen »

Gedenktafel für Wolfgang Szepansky erneut zerstört und entwendet

10. Februar 2017

Pressemitteilung der Berliner Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten Zum erneuten Mal wurde in den letzten Tagen die neue, mittlerweile dritte Gedenktafel für den Antifaschisten und ehemaligen Sachsenhausenhäftling Wolfgang Szepansky in der Methfesselstraße 42, an einer Wand der ehemaligen Schultheiss-Brauerei in Berlin-Kreuzberg zerstört.                                                                                                                                                                                                                                              

... weiterlesen »

Ein Licht der Hoffnung in sich verdunkelnder Zeit

1. Februar 2017

Die 19. Pankower Lichterkette und Kundgebung gegen Rassismus und Antisemitismus zog etwa 260 Menschen an.
Mehr Menschen als in vielen früheren Jahren versammelten sich am 27. Januar 2017, dem Jahrestag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz duch sowjetische Truppen, vor dem ehemaligen Jüdischen Waisenhaus in der Nähe des S- und U-Bahnhofs Pankow. Viele hatten …

... weiterlesen »

Lichterkette zum Holocaust-Gedenktag am 27. Januar 2017

27. Dezember 2016

Am internationalen Tag des Gedenkens der Opfer des Holocaust wird es in Pankow eine Lichterkette von Pankowerinnen und Pankowern zum stillen Gedenken geben. Treffpunkt ist das ehemalige jüdische Waisenhaus in der Berliner Straße 120/121.
Bezirksbürgermeister Sören Benn (Die Linke) ruft zur Teilnahme an der Gedenkveranstaltung auf. Bürgermeister Benn wird die Auftaktveranstaltung um 18 Uhr am …

... weiterlesen »

Spendenaufruf. Namen der NS-Opfer öffentlich machen!

23. Juni 2013

In der Zeit der faschistischen Diktatur wurden in unserem Stadtbezirk Pankow, nach jetzigem Stand der historischen Forschung, rund 800 namentlich bekannte jüdische Bürgerinnen und Bürger Todesopfer dieses menschenverachtenden Systems.

... weiterlesen »

Gedenktafel im Kinderhospiz Sonnenhof eingeweiht

22. Juni 2013

Seit kurzem erinnert eine Gedenktafel im Kinderhospiz Sonnenhof in der Wilhelm-Wolf-Straße 36 in Niederschönhausen an die Geschichte des Hauses als ehemaliges jüdisches Kinder- und Säuglingsheim. 1915 wurde es von der Jüdischen Gemeinde erbaut. Ab 1942 verschleppten die Nazis Kinder und Pfleger in Konzentrationslager. Bei der Enthüllung Mitte Juni 2013 waren Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse und Vertreter …

... weiterlesen »

Weiter Rundgäng zu ehemaligem Jüdischen Leben

21. Juni 2013

Erfreuliches gibt es zu unseren Rundgängen über ehemaliges Jüdisches Leben in Pankow zu vermelden, den es ja regelmäßig zum 27. Januar und 9. November gibt. Immer wieder wird das Angebot auch dankend von Schulklassen in Anspruch genommen. Mehrere FreundInnen des Vereins haben ihre Hilfe angeboten und gemeinsam mit ihnen wollen wir nun die Möglichkeit dafür …

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten ·