Am 27. Januar – Kein Gedenken an die Opfer des Naziregimes zusammen mit der AfD!

16. Januar 2020

Ein Jahr ist vergangen – nichts ist passiert und das ist enttäuschend.

Im Januar 2019 haben wir anlässlich des internationalen Holocaust-Gedenktages / Tag der Opfer des Faschismus unten stehenden offenen Brief mit dem Titel „Am 27. Januar – Kein Gedenken an die Opfer des Naziregimes zusammen mit der AfD!“ veröffentlicht. Er richtete sich an die Berliner demokratischen Politiker*innen auf Landesebene, die Bezirksbürgermeister*innen, die demokratischen Stadträt*innen und BVV-Fraktionen sowie an alle, die bezirkliche und städtische Gedenkveranstaltungen ausrichten.

Er wurde von zahlreichen Überlebenden des Naziregimes und Nachfahren von Opfern des deutschen Faschismus unterzeichnet. Sie brachten zum Ausdruck, wie schmerzhaft und unerträglich für sie die Teilnahme von Vertreter*innen der AfD an den Gedenkveranstaltungen an die Befreiung der letzten überlebenden Häftlingen des Vernichtungslager Auschwitz ist. Einige von Ihnen sind mittlerweile verstorben.

Wir und sie hatten gehofft, dass die demokratischen Volksvertreter*innen energischer, lauter und öffentlicher gegen die mittlerweile gar nicht mehr so schleichende Normalisierung der
provokativen Teilnahme von Nationalist*innen, Rassist*innen und Antisemit*innen am Gedenken an die Opfer des NS vorgehen würden.

Im Gegenteil, die Überbringer*innen der schlechten Nachricht und jene, die sich entschieden der Teilnahme der AfD in den Weg stellen werden als die eigentlichen Störenfriede behandelt – so geschehen zum Beispiel in Marzahn-Hellersdorf. Dort hatten 2019 Antifaschist*innen die AfD daran gehindert, an der Kranzniederlegung am Denkmal zur Erinnerung an die Opfer der Zwangsarbeit teilzunehmen und damit die Würde des Tages und der Opfer des Faschismus bewahrt.

Wir fragen, muss sich das am 25. Januar 2020, dem Tag der bezirklichen Gedenkveranstaltung wiederholen? Oder finden die demokratischen Bezirksverordneten selber einen Weg, die AfD fernzuhalten?

Wir appellieren noch einmal an Sie: Laden Sie die AfD vom Gedenken aus!

Berliner VVN-BdA e.V.

Bitte lesen:

Zum offenen Brief 2019 und seinen zahlreichen Unterstützer*innen [1]

Antifaschistisches Gedenken in Marzahn- Hellersdorf – Geht nur ohne
die AfD! – Aufruf unabhängiger antifaschistischer Gruppen [2]

Berliner Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten e.V.
[Berliner VVN-BdA e.V.]

Magdalenenstraße 19
10365 Berlin
Tel.: +49 (0)30 55 57 90 83-0
Fax: +49 (0)30 55 57 90 83-9

Hallo